400x267


CC-SAIL

Die CC-Sail ist eine Segelveranstaltung, die wir regelmäßig im August für Studenten des Coburger Conventes ausrichten. Bis zu 40 Teilnehmer kommen aus diesem Anlass nach Kiel, um an vier Tagen ausgiebig Seeluft schnuppern zu können.

Die CC-Sail richten wir regelmäßig im August für Studenten des Coburger Conventes aus. Im Coburger Convent haben sich etwa 13.450 Studenten deutscher und österreichischer Hochschulen und Akademiker zusammen- geschlossen. Es sind immer wieder fröhliche und ereignisreiche Tage, an denen neben dem Segeln auch die Geselligkeit und die Kieler Kultur nicht zu kurz kommen.

So steht neben dem Segeln auf verschiedenen Yachten, Jollen oder Kuttern auch immer ein Vortrag und eine Besichtigung auf dem Veranstaltungs programm. Eine ganze Reihe der CC-Sail-Teilnehmer sind "eingefleischte" Landratten, und es ist oft ihr erster intensiver Kontakt mit dem nassen Element. Viele, die anläßlich einer CC-Sail die Grundlagen des Segelns bei uns gelernt haben sind seitdem regelmäßige Crewmitglieder bei unseren Törns.

 


 

Hier können Sie sich die organisatorischen Informationen zur CC-Sail als PDF-Dokument downloaden ↓

 


 

CC-Sail - Historie

1987 fand die erste CC-Sail statt. Sie war damals eine Ersatzveranstaltung für den ausgefallenen CC-Sportlehrgang in Sonthofen. Damals zog es erstmals 32 Verbandsbrüder nach Kiel.
Die Veranstaltung erfreute bald sich zunehmender Beliebtheit. Der Versuchsballon "1. CC-Segellehrgang in Kiel" war ein Erfolg. Zwar kamen beim ersten Mal nicht gleich die erwarteten 60 Teilnehmer, doch stiegen die Teilnehmerzahlen in den nächsten Jahren kontinuierlich.
Nachdem es bei der ersten CC-Sail noch vier Bünde in Kiel gab, waren 1988 die Landsmannschaften Slesvico-Holsatia und Cheruscia bereits fusioniert. Die Vorbereitungen für die gemeinsame Nutzung des Cheruscerhauses an der Förde waren während der Semesterferien in vollem Gange: das Haus wurde gründlich renoviert.
Der 2. CC-Segellehrgang fand quasi auf einer Baustelle statt, und die frisch angereisten Teilnehmer wurden erst einmal mit Reinigungsarbeiten betraut. Immerhin hatte man es etwa eine Stunde nach dem vorhergesehenen Beginn der Seglerkneipe geschafft, die Zapfanlage wieder in Betrieb zu nehmen. Doch all dies tat der Veranstaltung keinen Abbruch; sie war ein voller Erfolg, wie das Interesse der folgenden Jahre zeigte.
Ausgerechnet zum "kleinen Jubiläum", bei dem 5. CC-Segellehrgang 1991, mußte das CC-Sportamt feststellen, dass ihm die Veranstaltung über den Kopf wuchs: Etwa 80 Verbandsbrüder machten sich auf den Weg nach Kiel. Und das waren für den kleinen OCC zu Kiel einige mehr als verkraftbar.
Altherrenvorstände beklagten sich über das "übermäßige" Chaos auf den Häusern und das Faxenpaar der L! Slesvico-Holsatia / Cheruscia drohte sogar mit Kündigung. Die Folge: 1992 hieß es die Bremse anziehen; die Teilnehmerzahl wurde auf 50 begrenzt und es war wieder eine begeisternde Veranstaltung. Die nach Kiel gereisten Verbandsbrüder hatten Feuer gefangen: "Wir kommen im nächsten Jahr wieder!" war ein bei der Verabschiedung häufig gehörter Satz.
Doch ein Jahr später begannen die Probleme: Das CC-Sportamt hatte den Skilehrgang in Sonthofen wieder ins Leben gerufen und war weder finanziell, noch personell in der Lage den CC-Segellehrgang 1993 auszurichten.
Die Aktivitas der L! Slesvico-Holsatia übernahm die organisatorischen Arbeiten für das Sportamt und so konnte auch 1993 noch einmal eine CC-Sail stattfinden, allerdings hatte der Verband seinen Zuschuß um knappe 75% auf DM 2000,-- gekürzt. Dieser Segellehrgang war der Stimmung unter den Teilnehmer nach zu urteilen ein voller Erfolg, glich aus finanzieller Perspektive allerdings eher einem Fiasko.
Fortan waren dann die CC-Mittel so knapp, daß eine Förderung der CC-Sail nicht mehr möglich war. Die Veranstaltung mußte 1994 und 1995 ausfallen.

Erst 1996 - zum 10-jährigen Jubiläum der Sail - konnten genügend Förderer und Sponsoren gewonnen werden, um die Veranstaltung wieder durchzuführen. Das Interesse war trotz der zweijährigen Zwangspause überraschend groß: Von den 59 Verbandsbrüdern, die sich anzumelden versuchten, konnten wir den 40 Schnellsten eine Zusage erteilen.
Für mehr Schiffe, für Jollen oder Surfbretter reichte leider das Geld nicht. Doch die 8. CC-Sail konnte an die Erfolge der vorangegangenen Veranstaltungen anknüpfen. Das Schiff CC-Sail hatte wieder Wind in den Segeln und nahm erneut Fahrt auf.
Im Sommer 2003 konnten wir die 15. CC-Sail durchführen. Mit rund 45 Teilnehmern war auch die 15. CC-Sail ein großartiger Erfolg. Insbesondere, da auch das Wetter mitspielte - kein Wunder, bei diesem sogenannten "Jahrhundertsommer" mit Durchschnittstemperaturen von knapp 30°... und das in in Kiel!
Leider mussten wir mittlerweile den Unkostenbeitrag pro Teilnehmer auf 75 € erhöhen, da uns sonst die Kosten aus dem Ruder gelaufen wären. Der Beitrag wurde jedoch auch von Stammgästen als Angemessen akzeptiert.
Ein Jahr später - 2004 - musste die CC-Sail wegen Personalmangels in der Aktivitas fast abgesagt werden. Aber im Rahmen einer Mini-CC-Sail fand die Veranstaltung dennoch statt - wir zählen Sie jedoch nicht zu den offiziellen CC-Sails.
2005 fand wieder eine reguläre CC-Sail, also die 16. CC-Sail statt. Ca. 35 Gäste fanden den Weg nach Kiel. Die Teilnehmer werden sich insbesondere an unsere aus Coburg mitgebrachten Gänse erinnern. Beim Grillabend liefen sie durch die Reihen und zwackten die Teilnehmer an den Bändern. Das waren eben richtige Couleur-Gänse!
2006 ließen sich ca. 30 Teilnehmern auch vom regenreichsten August seit den Aufzeichnungen nicht schrecken. Der Grillabend fand, bis auf das Grillen, im Haus statt. Und bei der anschließenden Feier in der Pantry spielte das Wetter auch keine Rolle - da geht es eh immer heiß zu. Außerdem konnten wir nach all den Jahren auf der Seglerkneipe das CC-Sail-Lied uraufführen.
Bei der 18. CC-Sail 2007 - ca. 25 Teilnehmer - war der Wettergott wiederum verstimmt. Dafür versorgte uns Rasmus mit einer anständigen Brise, die speziell auf der Außenförde eine tolle Berg- und Talfahrt möglich machte. Auf der Seglerkneipe fuhren wir, gewohnt zünftig von Madagaskar bis zur Reeperbahn, wobei die "meuternden" Quersänger mit dem Tragen von Schwimmwesten "bestraft" wurden. Diese durfte erst dann wieder ausgezogen werden, wenn den "Offizieren" das bestandene Seepferdchen gezeigt wurde.
Die 19. CC-Sail 2008 war mit rund 35 Teilnehmern wieder einmal ein sehr gut besuchte Veranstaltung. Rechtzeitig zeigte sich auch die Sonne, während der Wind (sagen wir mal) eher gemütlich war. Aber so wurde wenigstens niemand seekrank - zumindest nicht von der Schaukelei ...
Beim Jubiläum, der 20. CC-Sail 2009 überraschte uns der Wettergott mit anständig Wind an der Kieler Förde. Und bei bis zu 9 Windstärken war es dann für den geplanten Jubiläums-Törn nach Maasholm zu viel. Aber auch so ging an der Förde - auf dem Wasser und an Land - ordentlich die Post ab.
Segelfest und Sturmerprobt hat unser CC-Sail-Teilnehmer Vbr. Christian Bubenheim (T!Munichia Bayreuth) einen lesenwerten Bericht in den CC-Blättern geschrieben.
Lest selbst: Startet den Datei-DownloadSegel, Stürme und viel Spaß
Die 21. CC-Sail 2010 war leider nur mäßig besetzt. Aber auch die kleine Crew schaffte es, die Veranstaltung zu einem großen Erlebnis werden zu lassen. Die Pantry leerte sich immer erst in den frühen Morgenstunden, doch mit den leckersten Fischbrötchen in Laboe wurden auch die müdesten Lebensgeister wieder geweckt.

 

 

 


400x267

400x267

400x267

400x267

400x267

400x267

Mehr Bilder

 

 

AKTUELLES

Mach mit – nutze die einmalige Lage Kiels als Universitätsstadt mit einem Segelrevier, das von der freien Ostsee bis in die Innenstadt reicht!

Besuche uns und lass Dich begeistern!


NÄCHSTE VERANSTALTUNG

 

 

Jeden Mittwoch - Stammtisch!

 

Semesterprogramm SS 16


Kontakt

Kiellinie 75, 24105 Kiel

Tel.: +49 (0) 431-85207

Fax: +49 (0) 431-89209

 

Route mit Google Maps berechnen